05. - 12.06.24           De

Weiterer Preis beim 34. Internationalen Filmfest Emden-Norderney verliehen

Regisseur André Erkau erhält auf Norderney das Inselstipendiat „Ein Schreibtisch am Meer“. 

Ein weiterer Preis ist beim 34. Internationalen Filmfest Emden-Norderney vergeben worden. Der Bremer Regisseur und Autor André Erkau wird in diesem Jahr mit dem Inselstipendiat „Ein Schreibtisch am Meer“ ausgezeichnet. Dieser in Deutschland einmalige Filmpreis ermöglicht einen „All Inclusive-Aufenthalt“ auf der Nordseeinsel zur Stoffentwicklung und zum Drehbuchschreiben. Gestiftet wird der Preis vom Inselloft Norderney

André Erkau ist einer der profiliertesten deutschen Film und Fernsehregisseure und war bereits mehrfach mit Lang- und Kurzfilmen beim Filmfest Emden-Norderney zu Gast -  in diesem Jahr mit der Premiere seiner TV-Produktion „Mord oder Watt – Für immer Matjes“ mit Oliver Mommsen in der Hauptrolle. Aktuell schreibt der Regisseur an einem Drehbuch, in welchem der Insel Norderney eine besondere Rolle zukommen wird.

Das Internationale Filmfest Emden-Norderney wurde 1990 gegründet und hat sich seither zu einem bundesweit vielbeachteten Publikumsfest mit jährlich knapp 25.000 Besuchern entwickelt. Neben deutschen Filmen stehen alljährlich insbesondere Produktionen aus Nordwesteuropa im Mittelpunk des Festivalprogramms – viele davon werden in Emden und auf Norderney als Uraufführung oder deutsche Erstaufführung präsentiert. 

Published: 04.06.24